Notrufsysteme PLB - EPIRB - AIS-SART

Eine EPIRB (Emergency Position Indicating Radio Beacon) oder PLB (Personal Locator Beacon) wird im Notfall zum Alarmieren von Such- und Rettungsdiensten eingesetzt. Dabei wird eine kodierte Meldung auf der Not-Frequenz 406 MHz gesendet. Diese Meldung wird über Satellit und Bodenstationen zur Koordination an das nächste Rettungszentrum weitergeleitet.

Seit der Gründung 1982 wurden durch das Auslösen von Notrufmeldungen über das COSPAS-SARSAT System bereits 18.865 Personen in über 5.317 Notfällen gerettet. Das COSPAS-SARSAT-Programm hilft Such und Rettungsdiensten (SAR – Search and Rescue) auf weltweiter Basis mit exakten, rechtzeitigen und zuverlässigen Alarmmeldungen sowie Positionsdaten auf eine nicht diskriminierenden Art und Weise.

Wenn geostationäre Satelliten verwendet werden verringert das Einbinden der Positionsinformationen die Ortungsprobleme. Dadurch wird die Zeit, bis die Such- und Rettungsmannschaften am Notfallort eintreffen, um ein vielfaches reduziert. Wenn Reaktionszeit und genaue Positionsbestimmung eine wichtige Rolle spielen, dann liefern die EPIRBs mit GPS die beste Leistung.

Der AIS SART wird mit einer einmaligen Identifikationsnummer programmiert. Im Notfall wird auf den AIS-Frequenzen 161,975 und 162,025 MHz das codierte Signal mit der GPS-Position (vom internen GPS-Empfänger) ausgesendet und alle Schiffe, die einen AIS-Empfänger an Bord haben, können dieses Signal empfangen.
Nach den internationalen GMDSS-Vorschriften ist ab Februar 2010 der AIS-SART alternativ zur 9 GHz SART zugelassen.
PLB - Epirb - Notsender
McMurdo Smartfind S10 AIS Notfallsender
289,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
McMurdo Fastfind PLB Tauchkanister

Lieferzeit: ca. 1-3 Tage ca. 1-3 Tage

169,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)
UA-71430248-1